The-Sage-Logo-details-plain_transparent_

Veganes Tiramisu



English below


Tiramisu ist eines dieser Desserts, welches ich nur mache, wenn Gäste kommen. Wenn schon, denn schon :) Ich bin da aber kein grosser Fan der beerigen oder fruchtigen Sorten sondern mag es klassisch.

Seitdem ich vegan bin, hatte ich etwas Mühe damit, ein passendes Rezept zu finden. Also habe ich kurzerhand mein eigenes entwickelt.

Ich wollte keine fertigen Biscuits kaufen, da diese oft unnötig unnatürliche Zutaten beinhalten. Und ich wollte eine glutenfreie Variante testen, da so noch mehr Menschen in den Genuss dieses Klassikers kommen.

Es ist wirklich nicht ganz so einfach diese fluffig leichten Kekse zu backen. Aber ich bin mit meiner Lösung sehr zufrieden. Denn man tränkt die Kekse ja mit Kaffee und dann merkt man den Unterschied kaum ;)


Und das Beste: Das Rezept kommt ohne weissen, raffinierten Zucker und Zusatzstoffe aus. Man kann es zwar nicht als gesund bezeichnen. Aber dennoch bestimmt weniger schlimm als aus dem Fertigpäckli :)

Das Rezept beinhaltet Alkohol, es ist also nicht für Kinder geeignet. Ich habe mich auch an einer alkoholfreien Variante versucht aber der Cognac unterstützt den klassischen Tiramisu Geschmack einfach zu gut...


Ich hoffe, dir schmeckt dieses vegane, glutenfreie und frei von raffiniertem Zucker Tiramisu.


Falls du einen Tipp für perfekte Löffelbiscuits oder einen Ersatz für Cognac hast, lass es mich wissen :)


VEGANES TIRAMISU (GLUTENFREI) Ergibt ca. 6-8 Portionen

Zutaten der Creme

400g Seidentofu

1/2 Tasse Kokosnussmilch

150g  Margarine

1/4 Tasse Kokosöl

1/4 Tasse Kokosnussblütenzucker

1/4 Tasse Ahornsirup

1 Teelöffer Biscuit Cognac


Du benötigst ausserdem Löffelbiscuits. Oder du machst selbst welche nach dem Rezept unten.


Zubereitung

1.  Mixe alles in einer Schüssel :) Ich habe dazu meinen Standmixer verwendet. Die Mischung ist dann eher flüssig, sie wird im Kühlschrank aber dann fest.

2. Gib die Löffelbiscuits in deine Form. Lass sie eine Mischung aus 2-3 Espressos und 1 Teelöffel Biscuit Cognac aufsaugen. Sobald kein Kaffee mehr in der Form zu sehen ist kannst du darauf die Creme verteilen.

3. Gib alles für mind. 5 Stunden in den Kühlschrank. Besser noch über Nacht.

Streue vor dem servieren etwas Kakaopulver darüber.


Notiz: Verwende einen qualitativ hochwertigen Seidentofu und Margarine. Als ich mal einen günstigen Tofu verwendet habe, wurde die Creme nicht richtig fest.


En Guete!


GLUTENFREIE LÖFFELBISCUITS:

1/2 Tasse Kokosnussmilch

1/2 TL gemahlene Vanilleschote

2 EL Apfelmus

1/2 Tasse Kokosblütenzucker

2 EL Ahornsirup

1/4 Tasse Kokosnussöl (flüssig)

1 Prise Salz


1 Tasse Buchweizenmehl

1/2 Tasse Reismehl

1 EL Kokosmehl

3 TL Backpulver


Heize den Ofen auf 200°C auf


Zubereitung


1. Verrühre alle Zutaten aus dem ersten Abschnitt.

2. Vermenge die trockenen Zutaten vom zweiten Abschnitt in einer separaten Schüssel.

3. Gib langsam und unter stetigem Rühren die trockene Mischung zu der nassen Mischung.

4. Der Teig wird ziemlich dickflüssig. Gib also keine weitere Flüssigkeit hinzu.

5. Verwende ein Backpapier oder fette ein Blech ein. Forme kleine Würste mit dem Teig. Lass dazwischen genügend Platz.

6. Streue etwas Kokosblütenzucker über die fertigen Kekse.

7. Backe die Biscuits für 10-15min. Sie sind fertig wenn sie an der Seite goldbraun sind.


Notiz: Backe die Biscuits kurz bevor zu sie verwendest. Sie lassen sich nicht gut aufbewahren.




FINDE HIER WEITERE LECKERE REZEPTE


E N G L I S H


Tiramisu is one of those desserts I love to make when I have guests or to bring on a special occasion. I'm not a huge fan of those fruity or berry ones, I like the original the most. Since going vegan I had a hard time finding the right recipe.

I didn't want to use store bought biscuits because they usually contain some weird stuff. Also getting vegan and glutenfree ladyfingers isn't easy... I actually couldn't find any either.

So I thought I'll make them by myself. But it's so hard! The recipe for the ladyfingers doesn't make the well known fluffy and light biscuits. But after you've soaked them with coffee and cognac they taste very similar. And the best thing: The recipe doesn't contain any refined sugar or weird additives. It isn't healthy either, I just want to clarify that :)

This recipe also contains alcohol, so it isn't suitable for kids. Unfortunately. But the cognac supports the "original" taste so much, I can't replace it yet.

I really hope you like this vegan, glutenfree, refined sugar free tiramisu. And let me know if you have any tips how I can bake the perfect ladyfingers or replace the cognac :)



VEGAN TIRAMISU (GLUTENFREE OPTION) Makes about 6-8 servings

Ingredients CREAM

400g silken tofu

1/2 cup coconut milk

150g  margarine

1/4 cup coconut oil

1/4 cup coconut sugar

1/4 cup maple syrup

1 tsp biscuit cognac


You'll also need vegan ladyfingers or cookies. Or you can make glutenfree ladyfingers yourself (see below).

Preparation

1.  Blend everything :) I used my high speed blender, my hand blender couldn't combine it properly... (Mine is pretty cheap though). The mixture is very fluid, it will become the perfect cream, I promise ;)

2. Put the ladyfingers into your mold. Let them soak a mixture of 2-3 espresso and 1 tsp biscuit cognac. When there's no coffee left in your mold you can spread the cream on top. Put the finished tiramisu for at least 5 hours into the fridge, best is overnight.

Sprinkle some cacao powder on top before you serve it.


Side note: Use a high quality silken tofu and margarine. I once used "cheaper" ones and the tiramisu didn't harden properly.


Enjoy!


OPTIONAL GLUTENFREE LADYFINGERS:

1/2 cup coconut milk

1/2 tsp vanilla bean powder

2 tbsp apple sauce

1/2 cup coconut sugar

2 tbsp maple syroup

1/4 cup coconut oil (liquid)

a pinch of salt


1 cup buckwheat flour

1/2 cup rice flour

1 tbsp coconut flour

3 tsp baking powder


Preheat oven to 200°C


Preparation


1. Mix all ingredients from the first section very well.

2. Combine the dry ingredients from the second section in a separate bowl.

3. Slowly add the dry mixture to the wet while mixing.

4. You'll get a pretty thick dough, that's what you want. Don't add too much liquid, you want them to turn out crunchy!

5. Put a parchment paper on your baking tray. Form little sausages with the dough. Let enough space between them.

6. Sprinkle some coconut sugar on top. Bake for 10-15 min. They're done when they become golden on the sides.


Little side note: Prepare them right before you use them. They can't be stored easily!


Stay connected

Hilfe

Mehr Infos

Love Letters

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
zahlungsmethoden-the-sage.png

©2020 by THE SAGE

0